12. Mai. 20‘ ENDOMETRIOSE

„Sie haben Endometriose!“ Endo was?

Der Mai 2020 hat mein Leben komplett verändert - plötzlich hatten alle schmerzen & Symptome von meinen Körper einen Namen: „ENDOMETRIOSE“ einen Namen, den ich am Anfang nichtmal aussprechen konnte. Ich wusste auch nicht, dass ab diesen Moment sich mein ganzes Leben verändert.


Standort: 12.Mai.2020 Frauenklinik

aufgrund von Corona musste ich zu diesen Termin alleine & auch zu allen anderen weiteren ..


Es war eigentlich wie „immer“ Hose aus, Schlüpfer aus, auf den Stuhl & Beine breit. Die Standart Untersuchung beim Frauenarzt nur heute war es anders. Eine Untersuchung die ich in den letzten Woche so häufig hatte & immer die selbe Antwort - „alles ist in Ordnung“ aber diesmal war alles anders.

Der Gynäkologe hatte keine 2 Minuten mit dem Ultraschall in meine Vulva geguckt & sagte sie haben höchstwahrscheinlich Endometriose. Sie sehen es anhand dieser Anzeichen… Er zeigte mir auf den Ultraschallbild einige „Anzeichen“. Nach der Untersuchung sagte er mir, dass ich operiert werden muss eine "kleine" ambulante Operation eine Bauchspiegelung. Danach fing er mir einiges über die Erkrankung Endometriose zu erzählen. Jedoch sind bei mir nur 3 Worte hängen geblieben:


UNFRUCHTBAR
UNHEILBAR
CHRONISCH KRANK

Der Arzt redete immer weiter aber ich sah nur noch seine Lippen die sich bewegten & war froh als er „fertig“ war & ich den Termin für meine „kleine ambulante Operation“ bekam.

Standort: 12.Mai.2020 Parkplatz im Auto


Mit einer menge Papierkram, einen Haufen Fragen, vielen Gedanken & Tränen in den Augen steuerte ich das Auto meines Freundes auf den Parkplatz an. Ich wusste nicht genau wo ich anfange sollte .. dabei das ich keine Kinder bekommen kann? Das Endometriose unheilbar ist? Das ich chronisch krank bin? Das ich operiert werden muss & mein Eierstöcke nicht gut aussehen ?


Ich habe nichts gesagt - Ich habe nur geweint - geweint wie noch nie. Mein Freund nahm mich in den Arm & tröstete mich & verstand ebenfalls die Welt nicht mehr aber er sagte "wir schaffen das!" Das haben wir & zwar verdammt gut & das werde ich euch hier auf meinen NEWSPAPER erzählen, ein wildes Jahr ist vergangen mit vielen Höhen & Tiefen.



Standort: 12.Mai.2020 Zuhause


Nach der Nachricht im Krankenhaus ging es direkt nach Hause - als erstes zu meiner Mama & danach zu den Eltern meines Freundes. Dabei wurde viel geweint & viel geredet. Meine Freundin hat mich direkt besucht & mich aufgemuntert, dass alles gut wird. Es war ein sehr anstrengender & trauriger Tag & dabei wollte ich immer wissen was mit meinen Körper los ist.

Nun hatte ich endlich eine Antwort: ENDOMETRIOSE



Standort:12.Mai.2020 am Handy ..

Mein Handy hat in dieser Nacht geglüht! Ich habe das Wort Endometriose 2576 mal gegoogelt, auf Seiten gelesen, schlimme Bilder gesehen, mir Panik gemacht, noch mehr geweint... Ich hatte so viele offene Fragen & keine Antworten.

Alles was ich zur Krankheit gefunden hatte, erweckte bei mir noch viele weitere fragen.


Ja, der 12.Mai.2020 hat alles verändert, mein Leben, meine Persönlichkeit, meine Zukunft, meinen Lifestyle… & rückblickend stelle ich heute am 29.Juli.2021 fest, dass nicht alles schlecht an diesen Veränderungen war!


& damit du nicht so viele Fragen hast wie ich wirst du einiges über die Krankheit Endometriose & Adenomyose in meinem NEWSPAPER erfahren & auf Instagram: Endo.mood.

CIAO KAKAO

148 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GASTBEITRAG KATHI